Internet für Zuhause

DSL zu langsam? Diese Möglichkeiten gibt es, um schnelles Internet zu empfangen Mancher Nutzer ärgert sich. Trotz Geschwindigkeiten von...


Home
Empfehlung
 
 

WHO und die Dampfe

Comtech.de - Marken, Technik, günstig

 

 

 

WHO und die Dampfe.

WHO hat einen Auftrag erteilt an dessen Mitglieder 164 feste plus etliche Beobachter was sie dann auf 190 plus minus bringt.

E-Zigaretten / Dampfen sind zu Verbieten oder wenn nicht möglich extrem streng zu Regulieren.

 

Was jetzt derzeitig als Auswirkung hat das vor allem wieder Negativ Presse erscheint, egal ob in Print oder TV Medien.

Es werden wieder einmal Negative Studien angeführt in unseren Medien die nie mit Quellennachweis versehen sind.

Es Explodieren wieder einige Akkus, es wird gesagt das Böse Dampfen und man bringt einmal mehr immer extremer die Böse Nikotin Sucht (die jedoch nicht existiert wenn ein Produkt von der Pharma kommt...lach)

Es ist mittlerweile ja kein Geheimnis mehr die WHO kann sich durch die Beiträge der Mitglieder nicht Finanzieren, weswegen sie auf Spenden zurück greifen müssen und genau da haben wir die Möglichkeit der Einflussnahme und wenn man da in die Listen schaut sieht man sehr schnell ganz große Spender sind vor allem die Pharma Konzerne, es sind die Konzerne die gerade durch die Dampfe die meisten Verluste einfahren.

 

Hierzu muss man sagen die Verluste sind nicht nur in dem Bereich der Nikotin Ersatzpreparate (Nicorette und co, die alle Nikotin verwenden) sondern wir haben noch die Verluste bei den Krebs Medikamenten oder auch bei den Medikamenten für COPD und Asthma.

Alles gern genommene Krankheiten durchs Rauchen, dessen Auswirkungen jedoch durch den Umstieg aufs Dampfen stark eingeschränkt werden bei Asthma auch oft bis zum, man braucht gar kein Spray mehr.

Die Verluste gehen in die Milliarden.

Nicht zu Vergessen das wir mit der Dampfe nun die meist verwendete Möglichkeit sind um mit dem Rauchen aufzuhören, ergo die Zahlen der Ersatzprodukte gehen drastisch zurück.

 

Also was macht man dann man nimmt logischerweise Einfluss gerade bei der WHO denn da weiß man sie kommt ohne diese Spenden gar nicht mehr klar ist somit von der Pharma Abhängig.

 

Die WHO muss sich somit tatsächlich die Frage gefallen lassen ob diese noch für die Gesundheit Arbeitet oder eben für die Pharma Konzerne, da gerade auch die WHO die ganzen Studien die eindeutig die Harm Reduction bestätigen und den Gateway Effekt widerlegen einfach ignoriert.

 

Die WHO sagt immer noch aus das Jugendliche durch die Dampfe zu den Zigaretten kommen (Gateway Effekt)

Noch schlimmer man hört Aussagen wie:

Jugendlichen kaufen sich Liquids und wenn sie dann nicht mehr genug Geld haben müssen sie sich Zigaretten kaufen.

Hierzu muss man jedoch wissen das Tabak Zigaretten deutlich Teurer sind im Gegensatz zu den Liquids.

Somit ist diese Aussage bereits eine ganz klare Lüge.

 

Sie sagen auch weiterhin aus:

Das man diese eben in eine Nikotin Abhängigkeit treibt.

Bis heute jedoch gibt es keinen Wissenschaftlichen Beweis das reines Nikotin Süchtig macht und gerade eine WHO sollte das doch Wissen, oder?

 

Noch einmal zur Info:

Beim Dampfen findet keine Verbrennung statt (Außer bei einem Dryhit da Verkokelt dann die Watte da sie völlig Trocken ist, was man als Dampfer jedoch gerne Verhindert denn es schmeckt nicht)

Somit kann es jedoch auch keine Verbrennungsgifte beim Dampfen geben.

 

All das zeigt sehr deutlich wie fern die WHO der Gesundheit ist und den Mitgliedern sei es angeraten eben die Mitgliedschaft genauestens zu Überdenken und tatsächlich wieder für die Gesundheit ihrer Menschen tätig zu werden.

 

 

digitalo.de - Für Technikbegeisterte!

 

 

Publiziert am: Dienstag, 02. August 2011 (6637 mal gelesen)
Copyright © by Rooba.de

Druckbare Version  Diesen Artikel an einen Freund senden

[ Zurück ]

Fun
Produkte